Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Fernsehen

Top-Sendungen 2017

Hitlisten 2017:
Erwachsene | Frauen | Männer | Kinder

Reichweiten Top 3 2017: Sendungen zur Nationalratswahl dominieren

Die Top 3-Plätze der meistgesehenen TV-Sendungen 2017 entfallen auf Sendungen zur Nationalratswahl am 15. Oktober 2017. Mit 1,983 Mio. Seherinnen und Sehern liegt Bundesland heute (vom 15. Oktober) an der Spitze des Reichweitenrankings 2017*. Auf Platz zwei im Jahresranking folgt Wahl 17: Runde der Spitzenkandidaten mit 1,904 Mio. Seherinnen und Sehern, auf Platz drei Zeit im Bild (15. Oktober) mit 1,883 Mio. Zuseherinnen und Zusehern. Auch Platz vier liegt im Zeichen der Wahl, Wahl 17: Die Hochrechnung (um 18:25 Uhr) erreicht ein Fernsehpublikum von 1,862 Mio. Mit 1,664 Mio. Seherinnen und Sehern erzielt der Slalom der Herren aus Schladming (2. DG) Platz fünf im Ranking.
Die Eröffnung des Opernballs 2017 erreicht mit einem TV-Publikum von 1,501 Mio. Platz sechs. Die weiteren vier Plätze im Top 10 Ranking stehen im Zeichen des Skisports. Die WM-Abfahrt der Herren in St.Moritz wurde von 1,483 Mio. Personen gesehen, die Abfahrt der Herren in Kitzbühel erreichte ein Publikum von 1,427 Mio. Der WM-Slalom der Herren (2. DG) in St.Moritz interessierte ein Publikum von 1,418 Mio. Personen, während der Slalom der Herren in Kitzbühel (2. DG) 1,379 Mio. Personen begeisterte.
Unter den weiteren Plätzen im Top 30-Ranking finden sich neben weiteren Sporthighlights wie der Frauenfußball-EM zahlreiche Film-, Unterhaltungs- und Kulturangebote wie der Zweiteiler Maria Theresia, Neujahrskonzert 2017, Villacher Fasching oder Liebesg´schichten und Heiratssachen.
Insgesamt bestehen damit nicht nur die zehn meistgenutzten TV-Sendungen, sondern das gesamte Top 30-Ranking im Jahr 2017 ausschließlich aus ORF-Angeboten.

Nationalratswahl und Opernball bei Frauen top, Nationalratswahl und Skisport bei Männern

Betrachtet man die reichweitenstärksten TV-Sendungen 2017* getrennt nach Geschlecht, zeigen sich wie gewohnt Unterschiede in den Programmpräferenzen von Frauen und Männern.
Bei den weiblichen Zuseherinnen fällt das Ranking traditionell breiter gestreut aus als bei den Männern. Platz eins belegt Bundesland heute mit 977.000 Seherinnen, gefolgt von Zeit im Bild (938.000) und Wahl 17: Runde der Spitzenkandidaten (928.000), jeweils vom 15. Oktober, dem Tag der Nationalratswahl. Platz vier entfällt auf Opernball 2017 - Die Eröffnung (927.000), Platz fünf auf Wahl 17: Die Hochrechnung (891.000). Rang sechs belegt der Slalom der Herren aus Schladming (2. DG), Rang sieben die ZIB 2 (23. Februar). Die restlichen drei Plätze im Top 10-Ranking entfallen auf den zweiten Teil des Filmhighlights Maria Theresia, die Abfahrt der Herren in Kitzbühel und das Neujahrskonzert (2. Teil). Unter den weiteren Top 30-Plätzen finden sich neben Sporthighlights viele Unterhaltungs- Informations- und Kulturangebote wie Liebesg´schichten und Heiratssachen, Villacher Fasching, Dancing Stars oder Sommergespräche.
Die Top 10-Sendungen bei den männlichen Zusehern bestehen 2017* ausschließlich aus Informationssendungen zur Nationalratswahl sowie Sportübertragungen. Platz eins entfällt wie auch bei den Frauen auf Bundesland heute vom 15. Oktober mit knapp über einer Million männlichen Zusehern, gefolgt von drei weiteren Sendungen im Umfeld der Nationalratswahl, Wahl 17 - Runde der Spitzenkandidaten (976.000), Wahl 17: Die Hochrechnung (972.000) und Zeit im Bild vom 15. Oktober (945.000). Platz fünf belegt die WM-Abfahrt der Herren aus St.Moritz (802.000). Die restlichen Plätze im Top 10-Ranking entfallen auf weitere Skisport-Highlights wie dem Herrenslalom in Schladming, Abfahrt und Slalom in Kitzbühel sowie weitere Rennen im Umfeld der Ski-WM in St.Moritz. Auch im weiteren Top 30-Ranking finden sich beim männlichen Publikum großteils Sportübertragungen mit den Schwerpunkten Frauenfußball-EM, Fußball-WM Qualifikation und Skisport.

Eurovision Song Contest, Dancing Stars und Nationalratswahl bei Kindern top

Bei den jüngsten Zuseherinnen und Zusehern (3 bis 11 Jahre) erzielte das Finale des Eurovision Song Contest die höchste ORF-Reichweite im Jahr 2017*, gefolgt von Dancing Stars und Wahl 17: Die Hochrechnung. Plätze vier und fünf belegen der Herrenslalom aus Schladming (1. DG) sowie das Elfmeterschießen beim Spiel Dänemark - Österreich im Rahmen der Frauenfußball-EM.
Im weiteren Ranking der meistgesehenen ORF-Sendungen der 3- bis 11-Jährigen finden sich neben weiteren Sporthighlights unterschiedliche Genres wie Kultur (Neujahrskonzert), Information (Zeit im Bild, Bundesland heute) und Kinderformate (Servus Kasperl, ABC Bär) unter den Top-Sendungen der Kinder.
*Hitliste ohne Mehrfachnennungen: Von Serien und Reihensendungen wird nur die nach Reichweite stärkste Ausgabe, bei Sportübertragungen nur der nach Reichweite stärkste Teil des Bewerbes ausgewiesen.
Werbung X