Dieser Browser ist veraltet, daher ist die Seitendarstellung fehlerhaft.

Fernsehen

ORF-Fernsehen im Jänner 2018

ORF im Jänner 2018: 37,2 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Mit Rekordwerten bei Ski-Übertragungen und heimischen Film- und Serienproduktionen, einem Topwert beim Neujahrskonzert bzw. gut genutzten Doku- und Infoangeboten erreichte die ORF-Sendergruppe im Fernsehmonat Jänner 2018 einen Marktanteil von 37,2 Prozent und eine Tagesreichweite von 4,032 Millionen Seherinnen und Sehern – das entspricht 53,9 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum Jänner 2018

ORF eins: 2,505 Millionen Seher/innen (14,9 Prozent Marktanteil), ORF 2: 3,116 Millionen Seher/innen (20,0 Prozent MA), ORF eins und ORF 2 gesamt: 35,0 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 40,1 Prozent MA

Die zehn Topreichweiten

Die wichtigsten Details

Mit der umfassenden Berichterstattung zur Landtagswahl in Niederösterreich erreichte der ORF 3,113 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis), das entspricht 42 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren, Spitzenwert am Wahlsonntag (28. Jänner) war „Bundesland heute“ mit 1,422 Millionen bei 51 Prozent MA.
Topwert für die 60. ORF-Live-Übertragung des Neujahrskonzerts, geleitet von Maestro Riccardo Muti, am 1. Jänner mit bis zu 1,293 Millionen Zuseherinnen und Zusehern und durchschnittlich 1,185 Millionen Klassikinteressierten, bei 49 Prozent MA (34 bzw. 36 Prozent in den jungen Zielgruppen) beim zweiten Teil.
Rekord beim Damen-Slalom in Flachau: Mit zu 1,466 Millionen Skifans und durchschnittlich 1,232 Millionen bei 35 Prozent Marktanteil (30 bzw. 39 Prozent in den jungen Zielgruppen) beim zweiten Durchgang machten den Nachtslalom am 9. Jänner zum meistgesehenen Damen-Weltcuprennen seit Lienz 2003.
Rekord auch für Exklusivpremieren österreichischer Film- und Serienproduktionen: Den Auftakt der dritten Staffel der Kultserie „Vorstadtweiber“ sahen am 8. Jänner bis zu 993.000 Zuseherinnen und Zuseher (durchschnittlich: 959.000 bei 27 Prozent MA) – das bedeutet Rekordwert seit Serienstart im Jänner 2015. Den neuen „Landkrimi: Steirerkind“ verfolgten am 20. Jänner im Schnitt 896.000 Zuseher/innen und damit so viele wie keinen ORF-„Landkrimi“ bisher. Die ORF-Premiere des Tatort – Die Faust“ (Regie: Christopher Schier) war mit bis zu 1.039.000 und durchschnittlich 1,016.000 Zuseherinnen und Zusehern unter den erfolgsverwöhnten Austro-Fällen der beliebteste seit Februar 2016 („Tatort – Sternschnuppe“). Der Marktanteil lag bei 29 Prozent. In Deutschland erreichte der Film sogar ein All-Time-High: Mit durchschnittlich 10,54 Millionen Zuseherinnen und Zusehern und einem Marktanteil von 29 Prozent ist der Austro-Krimi der meistgesehene aller bisher 42 ausgestrahlten ORF-„Tatort“-Fälle mit Harald Krassnitzer seit deren Start 1999. Das 90-minütige Special zum Auftakt der neuen Staffel der ORF/ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ erreichte am 3. Jänner mit 868.000 ebenfalls einen Rekordwert. Den Abschluss des ersten Reigens der neuen ORF-eins-Leiste „Stadtkomödien“ bildete am 6. Jänner „Kebab extrascharf“ mit durchschnittlich 580.000 Zuseherinnen und Zusehern.
Auch Kitzbühel mit Rekord: Mit bis zu 1,816 Millionen (im 2. Durchgang durchschnittlich 1,597 Millionen bei 68 Prozent Marktanteil – 63 bzw. 67 Prozent in den jungen Zielgruppen) fiel am 22. Jänner der Ganslernhang-Topwert.
Und noch ein All-Time-Rekord: Mit bis zu 2,082 Millionen und durchschnittlich 1,848 Millionen bei 52 Prozent Marktanteil (50 bzw. 63 Prozent in den jungen Zielgruppen) war der 2018er-Schladming-Slalom am 24. Jänner im zweiten Durchgang nicht nur das meistgesehene Nightrace und das beste Weltcuprennen bisher, sondern auch das Top-Skirennen im ORF seit der Ski-WM 2003.
Einmal mehr top: Hermann Maier mit „Universum. Meine Heimat“ unterwegs, diesmal am 30. Jänner durch das Montafon – bis zu 753.000 bei 22 Prozent Marktanteil waren via ORF 2 mit dabei.
Mehr Maier mit Rekord: „20 Jahre Herminator“ am 31. Jänner war mit bis zu 757.000 Zuseherinnen und Zusehern (durchschnittlich 689.000) bei 22 Prozent MA (28 bzw. 27 Prozent in den jungen Zielgruppen) die bisher meistgesehene „DOkeins“-Ausgabe.
Topreichweite für die „Am Schauplatz Gericht“-Reportage „Voreilig verschenkt“ von Hannes Auer, Ludwig Gantner und Maria Zweckmayr am 18. Jänner mit durchschnittlich 781.000 Zuseherinnen und Zusehern (Spitzenwert: 815.000) bei 27 Prozent Marktanteil – das ist die zweithöchste Reichweite an diesem Sendeplatz
Platz zwei im Sendungsranking am 22. Jänner für „Daheim in Österreich“ mit 455.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bei 27 Prozent Marktanteil
Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF im Jänner 2018 intensiv genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 14,2 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 44,0 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Jänner bei 198,4 Mio. Minuten (vorläufige Daten). Damit wurde die stärkste Nutzung seit Start der Online-Bewegtbild-Messung durch die AGTT verzeichnet.
Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 24. Jänner 2018 vorläufig gewichtet, ORF
Werbung X